Nachhaltigkeitswochen im Landkreis Regen

Global denken – lokal durchstarten

Nachhaltigkeit beginnt bei uns – jetzt Aktion anmelden!

Vom 19. Juli bis 1. August finden in diesem Jahr die ersten landkreisweiten Nachhaltigkeitswochen im ARBERLAND statt

Die Nachhaltigkeitswochen im Landkreis Regen / ARBERLAND sind ein Aktionszeitraum, in dem unter dem Motto „Global denken, lokal durchstarten“ viele verschiedene Menschen, Vereine und Organisationen Aktionen und Veranstaltungen rund um Themen der Nachhaltigen Entwicklung und Nachhaltigkeit organisieren und durchführen können.

Egal ob Bürgerinnen und Bürger, Vereine, Schulen, Kitas, Kommunen, Kirchen, Unternehmen und weitere Gruppen sowie Einrichtungen im Landkreis Regen, … – Wir laden alle herzlich dazu ein, an den Aktionen teilzunehmen oder eigene anzumelden!

Idee bereits vorhanden? -> Hier geht’s zur Anmeldung

Weitere Informationen finden Sie hier (Einladung) und auf dieser Seite (Details & Ideen).

Ziel der Nachhaltigkeitswochen

Ziel der Aktionstage ist es, vorbildliches Engagement im ganzen Landkreis Regen / im ARBERLAND sichtbar zu machen, öffentliche Aufmerksamkeit für das Thema Nachhaltigkeit zu erregen und mehr Menschen zu einem nachhaltigen Handeln zu bewegen. Jeder kann etwas zum Besseren verändern. Wir orientieren uns dabei an den 17 Zielen für Nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen, sodass Aktionen und Veranstaltungen aus vielen Bereichen zum Thema Nachhaltigkeit / Globale Verantwortung stattfinden können.

Wer kann mitmachen?

Alle, die sich mit einer konkreten Aktion für die Umsetzung der globalen Ziele für Nachhaltige Entwicklung (SDG) der Vereinten Nationen einsetzen möchten! Initiativen, Stiftungen, Schulen, Kindergärten, Universitäten, Kirchen, Unternehmen, soziale Einrichtungen, Umwelt- und Entwicklungsverbände, Kommunen, Stadtwerke, Behörden, Ämter und Ministerien, aber auch Privatpersonen, die in Ihrem persönlichen Umfeld eine Aktion starten möchten.

Je mehr Menschen mitmachen, umso stärker ist das Signal, das wir gemeinsam mit den Nachhaltigkeitswochen im Landkreis senden.

Was hat es mit der Agenda 2030 auf sich?

2015 hat die internationale Staatengemeinschaft die Agenda 2030 verabschiedet. Sie ist ein Meilenstein der jüngeren Geschichte der Vereinten Nationen, denn alle Mitgliedsstaaten haben sich dafür ausgesprochen. Außerdem wurde sie mit breiter Beteiligung der Zivilgesellschaft in aller Welt entwickelt. Die Agenda schafft die Grundlage dafür, weltweiten wirtschaftlichen Fortschritt im Einklang mit sozialer Gerechtigkeit und im Rahmen der ökologischen Grenzen der Erde zu gestalten.

Das Kernstück der Agenda 2030 ist ein Katalog von 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs). Sie berücksichtigen erstmals alle drei Dimensionen der Nachhaltigkeit – Soziales, Umwelt, Wirtschaft – gleichermaßen.

Zurück Drucken