Die Agenda 2030 und ihre Bedeutung für Kommunen

Klimawandel, steigender Ressourcenverbauch, wachsende Armut und Ungleichheit – Die Weltgesellschaft steht vor außerordentlichen Herausforderungen mit weitreichenden Auswirkungen auf unsere zukünftige Lebensweise.

Schon im Jahr 2015 verabschiedeten die 193 Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen eine gemeinsame Agenda mit 17 Zielen (Sustainable Development Goals, SDGs). Im Fokus dieser Agenda stehen die Würde des Menschen, der Schutz unseres Planeten, Wohlstand für alle, Frieden und globale Partnerschaft.

Die Agenda 2030 soll dazu beitragen, globale Herausforderungen gemeinsam zu lösen und allen Menschen weltweit ein Leben in Würde zu ermöglichen. Sie schafft die Grundlage dafür, wirtschaftlichen Fortschritt im Einklang mit sozialer Gerechtigkeit und im Rahmen der ökologischen Grenzen der Erde zu gestalten.

Damit die Transformation in eine nachhaltigere Welt gelingt, müssen alle gleichermaßen dazu beitragen. Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft – wir alle sind gefordert und tragen gemeinsame Verantwortung für eine globale, nachhaltige Entwicklung.

Im Fokus des Vortrags stehen die SDGs, die wir aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten werden. Welche Rolle hat die Wirtschaft, welche die Wissenschaft und welche der Staat? Wie können Kommunen zur Umsetzung der Agenda 2030 beitragen und was kann jeder einzelne von uns tun?

Nach einem kurzen Einblick in die Geschichte der „SDGs“ zeigen Kommunalvertreter*innen aus verschiedenen Kommunen in Bayern anhand Best-Practice-Beispielen, wie sie die Umsetzung der Agenda 2030 bereits erfolgreich angehen.

SDG Kacheln

Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit

19. Juli 2021
19:00 - 20:45


Online-Buchung:

Buchungen sind für diese Veranstaltung nicht mehr möglich.

** Datenschutz

Zurück Drucken