Brauerei Falter holt den Bundesehrenpreis 2021

Brauerei Falter holt den Bundesehrenpreis 2021

Regener Familienbrauerei mit höchster Qualitätsauszeichnung der Braubranche geehrt

Ausgezeichnete Biere, prämierte Qualität: Schon öfter durfte sich die Privatbrauerei J.B. Falter über begehrte Preise für ihr Bier freuen. Jetzt holte die Regener Traditionsbrauerei eine besondere Auszeichnung. Die Brauerei zählt 2021 offiziell zu den zwölf besten Brauereien Deutschlands. Sie wurde mit dem Bundesehrenpreis in Bronze geehrt. weiterlesen

PFLEIDERER SPEZIALPAPIERE

PFLEIDERER SPEZIALPAPIERE

Projekt PT ECO-STEAM 2022: Über 27.000 Tonnen CO2-Einsparung durch Investition in klimaneutrale Dampfversorgung

Pfleiderer Spezialpapiere in Teisnach, aufgenommen am 28.10.2016. Foto: Armin Weigel

Teisnach 09.02.2021

Pfleiderer Spezialpapiere in Teisnach hat GETEC mit der Planung und Errichtung einer neuen klimaneutralen Energieversorgung beauftragt. Ab Juli 2022 wird das gesamte Werk mit Wärme aus einem modernen Biomasseheizwerk versorgt. Mit dem PT ECO-STEAM-Projekt wird der CO²-Ausstoß pro Jahr um über 27.000 Tonnen reduziert und nahezu klimaneutral Dampf für die Produktion erzeugt.

weiterlesen

Qualifizierungsangebote für Unternehmen – Volkshochschule ARBERLAND

Qualifizierungsangebote für Unternehmen – Volkshochschule ARBERLAND September 2020 bis Februar 2021

Die Volkshochschule ARBERLAND bietet seit vielen Jahren individuell konzipierte Schulungen für Firmen an und führt Qualifizierungen in verschiedenen Themenbereichen mit sehr versierten und top ausgebildeten Dozent*innen erfolgreich durch.

Ganz aktuell wurde das Portfolio in diesem Bereich inhaltlich weiter ausgebaut. Die vhs kann Ihnen damit ein breit gefächertes Programm in den Bereichen Wirtschaft, Technik, CNC, EDV, Sprachkurse, Fotografie, Gesundheit sowie Pflege und Soziales anbieten.

In einem eigenen Programmheft (PDF | 486 KB) ist das komplette Qualifizierungsangebot für Sie in übersichtlicher Form dargestellt.

Die Schulungen werden individuell gestaltet. Konkrete Inhalte sowie individuelle terminliche Abstimmungen können Sie mit der Volkshochschule besprechen. Alle Schulungen können sowohl im ARBERLAND Haus in Regen als auch als Inhouse-Schulung bei Ihnen vor Ort durchgeführt werden.

Für die Qualifizierungen und beruflichen Weiterbildungen gibt es Fördermöglichkeiten, wie beispielsweise der Bildungsprämie, dem Weiterbildungsinitiator und dem Bayerischen Bildungsscheck. Weitere Informationen erhalten Sie im Programmheft.

Wenn Sie Interesse haben und gerne eine individuelle Schulung für Ihre Mitarbeiter*innen organisieren möchten, können Sie sich jederzeit an die Volkshochschule ARBERLAND wenden.
Bei Fragen zum grundsätzlichen Ablauf, zur allgemeinen Organisation und Angebotserstellung können Sie Catharina Klauser oder Simone Polke kontaktieren.

Alle inhaltlichen Abstimmungen erfolgen mit den jeweiligen Kolleginnen aus den Fachbereichen:
Catharina Klauser • Wirtschaft, Sprachen, Gesundheit, Fotografie • Tel.: 09921 9605 4478 • klauser@vhs-arberland.de
Simone Polke • Technik, Pflege und Soziales • Tel.: 09921 9605 4412 • polke@vhs-arberland.de
Eva Peschl • CNC • Tel.: 09921 9605 4415 • peschl@vhs-arberland.de
Doris Pöschl • EDV • 09921 9605 4114 • poeschl@vhs-arberland.de

 

Schreinerei Stefan Peter

Schreinerei Stefan Peter

Chancen ergreifen in der Krise

Nach Monaten der Leere und rot-weißer Absperrbänder kehrt das Leben allmählich in die Geschäfte, Lokale und Unternehmen des Landkreises Regen zurück. Während die zur Eindämmung der Corona-Pandemie ergriffenen Maßnahmen unserer heimischen Wirtschaft große Opfer abverlangt haben, ist es einigen Betrieben gelungen, gestärkt daraus hervorzugehen – durch neue Produktideen, einen florierenden Onlinehandel, innovative Services oder den Umstand, dass ihr klassisches Waren- und Dienstleistungsangebot den Menschen in besonderem Maße bei der Krisenbewältigung geholfen haben. Das Team Wirtschaftsförderung der Kreisentwicklungsgesellschaft ARBERLAND REGio möchte Ihnen einige davon vorstellen.

Gegründet 1977 in Geiersthal, wurde die „Schreinerei Peter“ noch Anfang der 2000er als Zwei-Mann-Betrieb geführt. Den Wendepunkt markierte die Übergabe an Sohn Stefan Peter: Durch die Umsiedelung nach Viechtach, die Anschaffung einer CNC-Fräse und den Aufbau eines kleinen Netzwerks mit Schreinern aus der Region ließ sich ein hochdotierter Auftrag für Schienenfahrzeug-Einrichtungsteile derart gewinnbringend erfüllen, dass Folgeaufträge die rund 30 Mitarbeiter bis heute beschäftigen. weiterlesen

Homemade by Steffi

Homemade by Steffi

Chancen ergreifen in der Krise

Nach Monaten der Leere und rot-weißer Absperrbänder kehrt das Leben allmählich in die Geschäfte, Lokale und Unternehmen des Landkreises Regen zurück. Während die zur Eindämmung der Corona-Pandemie ergriffenen Maßnahmen unserer heimischen Wirtschaft große Opfer abverlangt haben, ist es einigen Betrieben gelungen, gestärkt daraus hervorzugehen – durch neue Produktideen, einen florierenden Onlinehandel, innovative Services oder den Umstand, dass ihr klassisches Waren- und Dienstleistungsangebot den Menschen in besonderem Maße bei der Krisenbewältigung geholfen haben.

Das Team Wirtschaftsförderung der Kreisentwicklungsgesellschaft ARBERLAND REGio möchte Ihnen einige davon vorstellen:

Mit dem Online-Handel von Stoffen & Nähzubehör eröffnete sich Stefanie Rothkopf und Ehemann Matthias 2014 eine sensationelle Verkaufsidee. Schnell erwies sich die ehemalige „Schlecker“-Filiale, welche man zu Verkaufs- und Lagerzwecken angemietet hatte, als zu klein. Heute gehen Bestellungseingang, Zuschnitt und Versand im Kirchberger Gewerbegebiet Hackenfeld von der Hand. weiterlesen

S u. K Hock GmbH

S u. K Hock GmbH

Chancen ergreifen in der Krise

Nach Monaten der Leere und rot-weißer Absperrbänder kehrt das Leben allmählich in die Geschäfte, Lokale und Unternehmen des Landkreises Regen zurück. Während die zur Eindämmung der Corona-Pandemie ergriffenen Maßnahmen unserer heimischen Wirtschaft große Opfer abverlangt haben, ist es einigen Betrieben gelungen, gestärkt daraus hervorzugehen – durch neue Produktideen, einen florierenden Onlinehandel, innovative Services oder den Umstand, dass ihr klassisches Waren- und Dienstleistungsangebot den Menschen in besonderem Maße bei der Krisenbewältigung geholfen haben. Das Team Wirtschaftsförderung der Kreisentwicklungsgesellschaft ARBERLAND REGio stellt Ihnen diese Unternehmen vor.

Eine nicht weniger als systemrelevante Rolle – regional wie überregional – haben die Kunstharzspezialisten von
S u. K Hock
gespielt: „Neben den Krisenauswirkungen in der Firma galt es für mich als aktiver Ehrenamtlicher, die Situation auch von Seiten des BRK zu bearbeiten“, berichtet Geschäftsführer Franz-Josef Hock. Bis heute ist er Mitglied im entsprechenden Krisenstab. Sein bürgerschaftliches Engagement trug letztlich auch dazu bei, dass die Regener während der Pandemie zum Desinfektionsmittelhersteller und -lieferanten wurden: weiterlesen

Anton Wittenzellner KG

Anton Wittenzellner KG

Chancen ergreifen in der Krise

Nach Monaten der Leere und rot-weißer Absperrbänder kehrt das Leben allmählich in die Geschäfte, Lokale und Unternehmen des Landkreises Regen zurück.

Während die zur Eindämmung der Corona-Pandemie ergriffenen Maßnahmen unserer heimischen Wirtschaft große Opfer abverlangt haben, ist es einigen Betrieben gelungen, gestärkt daraus hervorzugehen – durch neue Produktideen, einen florierenden Onlinehandel, innovative Services oder den Umstand, dass ihr klassisches Waren- und Dienstleistungsangebot den Menschen in besonderem Maße bei der Krisenbewältigung geholfen haben.

Das Team Wirtschaftsförderung der Kreisentwicklungsgesellschaft ARBERLAND REGio möchte Ihnen einige davon vorstellen: weiterlesen

Auszeichnung für Teisnacher Wirtschaft

Auszeichnung für Teisnacher Wirtschaft

Der Brauereigasthof Ettl gehört zu den 100 Besten Heimatwirtschaften in Bayern

Unser Bild zeigt (v.li:) Landrätin Rita Röhrl, Teisnachs Bügermeister Daniel Graßl, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, das Wirtsehepaar Jürgen und Geuzelena Lahner, Angelika Inselkammer (Präsidentin DEHOGA) und Staatsminister Albert Füracker. Foto: Astrid Schmidhuber/Bayerisches Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat

„Unsere typisch bayerischen Wirtshäuser und Gaststätten sind ein lebendiges Symbol bayerischer Lebensart“, sagte Ministerpräsident Dr. Markus Söder. Zusammen mit dem Finanz- und Heimatminister Albert Füracker zeichnete er am Mittwoch, 4. Juli, die 100 Besten Heimatwirtschaften Bayerns aus.

weiterlesen