Fachkräfte

Fachkräftesicherung

Die ARBERLAND REGio GmbH ist im Segment der Fachkräftesicherung tätig. Es werden eine Reihe von bedarfs- und zielgruppengerechten Projekten, Maßnahmen und Aktionen koordiniert und umgesetzt.

Kernzielsetzung der Fachkräftesicherung im Überblick:

  • Enge Verzahnung/Vernetzung von Schule und Wirtschaft
  • Förderung der frühzeitigen beruflichen Orientierung
  • Abbau von Informationsdefiziten über berufliche Perspektiven in der Region (Imageaufwertung!)
  • Gezielte MINT-Förderung (Technologieregion Bayerischer Wald)
  • Qualitativer Aus- und Aufbau von bedarfsgerechten Angeboten für Menschen mit besonderem Förderbedarf und Handicap

Exemplarische Darstellung der Maßnahmen/Projekte im Segment Fachkräftesicherung:

1. Berufswahltag

Der Berufswahltag mit Karrieremesse „Jobs dahoam“ als größte Berufsinformationsmesse des Landkreises Regen bietet Schülerinnen und Schülern einmal jährlich eine ideale Plattform, um sich einen Überblick über die Karrieremöglichkeiten bei Unternehmen, Behörden und Einrichtungen der Region zu machen und direkten Kontakt zu den Firmenvertretern zu knüpfen. Neben hilfreichen Tipps zur Bewerbung und Vorstellungsgesprächen erhalten die Besucher wichtige Informationen der Kammern, weiterführenden Schulen sowie ostbayerischen Hochschulen zu Ausbildungs-, Weiterbildungs- und Studienmöglichkeiten.

2. Ausbildungstouren

Bei den Ausbildungstouren lädt das Regionalmanagement und das Netzwerk Glas Schülerinnen und Schüler dazu ein, einen Tag lang in den beruflichen Alltag verschiedener Unternehmen hinein zu schnuppern. Jede Ausbildungstour setzt den Schwerpunkt auf eine bestimmte Branche, wie zum Beispiel Handwerk, Glas oder Gastronomie. Der Einblick in die Praxis und der direkte Kontakt mit den Firmenchefs und Ausbildungsleitern soll den Schülern eine hilfreiche Unterstützung bei der Berufswahl bieten.

3. Karriere Schritt für Schritt

Mit dem Aktionstag „Karriere Schritt für Schritt“ möchte das Regionalmanagement Schüler der Real-, Mittel- und Förderschulen bei der Berufsorientierung unterstützen. Welche Ausbildungsmöglichkeiten gibt es im Landkreis, welche Unternehmen bieten attraktive Karrierechancen, was passt zu den eigenen Stärken und Schwächen? Ausbildungsleiter und Auszubildende der regionalen Unternehmen informieren über ihre Ausbildungsberufe und stehen den Schülern für Fragen zur Verfügung.

4. Akademikertag

Der Akademikertag findet an der FOS/BOS sowie an den Gymnasien des Landkreises statt und bietet mit dem innovativen Veranstaltungsformat „Company Slam“ den heimischen Unternehmen eine Präsentationsfläche, um aktiv um potenzielle Nachwuchskräfte zu werben. Von Ausbildungsmöglichkeiten, über (duale) Studienmöglichkeiten bis hin zu gefragten Studienberufen, die Schüler erhalten einen umfassenden Überblick über ihre Optionen nach dem Abitur. Vertreter der ostbayerischen Hochschulen, der Kammern sowie der regionalen Unternehmen präsentieren sich auf kurze und kreative Weise.

5. Karrieremessen

Das Regionalmanagement nutzt die Karrieremessen an den ostbayerischen Hochschulen, um die Berufsperspektiven im Landkreis Regen aufzuzeigen und Nachwuchskräfte für die Region zu akquirieren. Es werden hierbei auch heimische Unternehmen im Rahmen eines Gemeinschaftsstands eingebunden.

6. Beste Chancen für Studienabbrecher

Das Kooperationsprojekt „Beste Chancen“ der Regionalmanagements des Landkreises Regen, Cham, Straubing-Bogen sowie der Stadt Straubing unterstützt Studienabbrecher und regionale Unternehmen gleichermaßen. Studienzweifler und -abbrecher werden durch Coachingveranstaltungen und direkte Vermittlung in Ausbildungs- und Arbeitsstellen auf Ihrem beruflichen Weg nach dem Studienabbruch begleitet. Durch die Erschließung neuer Zielgruppen sollen Fachkräftelücken regionaler Unternehmen geschlossen werden.

7. Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT ARBERLAND

Der regionale Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT ARBERLAND macht es sich zur Aufgabe, die Kooperation zwischen Schulen und Betrieben im ARBERLAND durch schulart- und branchenübergreifende Projekte und Veranstaltungen wie Betriebserkundungen, Berufsorientierungsaktivitäten, Unternehmensgespräche und Weiterbildungsseminare für Lehrkräfte zu stärken. Ziel des Arbeitskreises ist es, den Erfahrungs- und Gedankenaustausch zwischen Lehrern und Unternehmen zu fördern, um die Jugendlichen bestmöglich auf die Berufsausbildung und das Arbeitsleben vorzubereiten.

8. MINT-Förderung

Mathematik – Informatik – Naturwissenschaft – Technik: MINT steht für Zukunftsbranchen wie Medizintechnik, Energieversorgung, Informationstechnik oder Biotechnologie. Um die Zahl qualifizierter Bewerber für MINT-Ausbildungs- und Studienberufe zu steigern ist es wichtig, Kinder und Jugendliche frühzeitig für MINT-Themen zu begeistern.  Dies erfolgt im Landkreis Regen über vielfältige Projekte wie das Haus der Kleinen Forscher, Pfiffikus oder Schulbesuche verschiedener Unternehmen.

9. Girls´ und Boys´ Day

Nur wenige Mädchen haben den Mut, sich auf handwerkliche, naturwissenschaftliche oder technische Ausbildungsstellen und Studienplätze zu bewerben. Jungen hingegen fällt es oft schwer, sich mit soziales Berufen, z.B. im Bereich Pflege oder Kinderbetreuung zu identifizieren. Damit Mädchen und Jungen einen Tag lang einen Einblick in geschlechteruntypische Berufe erhalten, Vorurteile abbauen und sich selbst ausprobieren können, findet jährlich der Girls´& Boys´ Day statt, an dem Unternehmen und Einrichtungen den Schülern und Schülerinnen ihre Tore öffnen und unterschiedliche Berufsbilder vorstellen.