Kurzinformation LEADER

Logo: Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Logo: Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

LEADER

Mit dem EU-Programm LEADER werden umfassende, innovative und partnerschaftliche Ansätze zur Stärkung und selbstbestimmten Entwicklung ländlicher Regionen gefördert. Zentrale Elemente sind sektorenübergreifende Ansätze, Nachhaltigkeit und eine aktive Bürgergesellschaft. LEADER steht unter dem Motto „Bürger gestalten ihre Heimat“. Hier können alle Beteiligten nicht nur mitplanen, sondern auch aktiv die Umsetzung gestalten.

Der umfassende bayerische LEADER-Ansatz ermöglicht auch die Förderung von Projekten, die andere Förderprogramme nicht bedienen können, die aber oft für eine optimale Nutzung der Stärken einer Region besonders wichtig sind.

Ziel:
Mit dem EU-Programm LEADER http://www.stmelf.bayern.de/laendl_raum/leader/index.php (Motto: Bürger gestalten ihre Heimat) unterstützt Bayern seine ländlichen Regionen auf dem Weg einer selbstbestimmten Entwicklung. LEADER ist ein Förderinstrument, das nicht nur auf mehrere Gemeinden ausgerichtet ist, sondern auch auf die Zusammenarbeit und den Zusammenhalt ganzer Regionen. Kernelement von LEADER ist der bürgerorientierte Ansatz, der vor allem durch die Lokalen Aktionsgruppen (LAG) dargestellt wird. Dies sind Partnerschaften zwischen kommunalen, wirtschaftlichen und sozial engagierten Akteuren in der Region. Besonderer Wert wird dabei auch auf die Einbeziehung der land- und forstwirtschaftlichen Berufsvertretungen gelegt.

Voraussetzungen für alle LEADER-Projekte:

Projekte bzw. Maßnahmen müssen folgende LEADER-Kriterien einhalten:

  • im Gebiet einer ausgewählten LAG liegen
  • besondere Bedeutung und nachvollziehbaren Nutzen für das LAG-Gebiet aufweisen
  • Einbindung der Bevölkerung über die LAG (Bottom-up) muss gegeben sein
  • positiver Beitrag zur Nachhaltigkeit (Ökologie, Ökonomie, Kultur/Soziales) ist gegeben
  • klare Zuordnung zu einem LES-Entwicklungsziel aufweisen
  • positiver Beschluss des entscheidungsbefugten LAG-Gremiums ist vorhanden

Auch in der Förderperiode 2014 bis 2020 ist es besonders wichtig, dass sich viele Akteure in der Region im Rahmen des LEADER-Förderprogramms einbringen.

 


 

 

Zurück Drucken